Freitag, 1. August 2014

Foil-Nails oder was davon übrig blieb

Gleich zu Beginn und um eure Erwartungen zu senken möchte ich euch hier sagen, dass das wirklich mein erster Versuch mit Foil-Nails war.

Und den Versuch zeige ich euch heute im Rahmen vom Blue Friday von der lieben Ms Linguini.

KIKO – 335

Ich war mal wieder bei unserem KIKO-Store und bin nur mit fünf Lacken wieder rausgegangen *respekt*. Hier gibt es den 335 – ein wunderschönes Jelly-Royalblau mit dem passenden Namen Ink Blue, dass in drei bis vier Schichten auch komplett deckend ist. Meiner war deutlich flüssiger als die KIKO-Lacke die ich sonst habe. Vermutlich ein Einzelfall. Mit der rasanten Trocknungszeit von insgesamt nur 30 Minuten bei vier (!) Schichten bin ich mehr als zufrieden.

Auf dem Ringfinger habe ich also mal den Foil-Nail getestet. Auf dem Daumen auch, dort habe ich dann aber noch eine Schicht vom Ink Blue aufgetragen. Da kann man gut sehen, dass es ein Jelly-Lack ist, da man die Folie noch sehr gut durchsieht.
Leider ist die Folie nicht perfekt übertragen worden, sondern es sind feine Risse zu sehen. Durch die dunkle Base (blöde Idee!) sieht man diese wahrscheinlich aber unnötig stark!

Close-Up Ringfinger

Kommentare:

  1. Das erinnert mich daran, dass ich auch seit Ewigkeiten mal Foil Nails machen wollte... Das wird nächste Woche direkt mal umgesetzt- dein Ergebnis gefällt mir nämlich echt gut :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. na, das freut mich, dass ich dich erinnert habe!
      Und was für eine Folie gibt es zu sehen??? ich bin gespannt und freu mich drauf!

      Löschen